Vorhangstoffe Schalldämmend

Outdoorstoffe-01

Outdoorstoffe

Outdoorstoffe sind Stoffe für Ihren Garten, Ihr Boot und für besondere Ansprüche im Innenraum. z.B.: Katzen und Kinderfest. Für Ihre Gartenmöbel wie z.B. eine gepolsterte Sitzgruppe oder eine Liege, Polsterauflagen, Sonnensegel, Sonnenschirm, für Boote, als eine Abdeckung fürs Fahrrad oder eine Tischdecke können Sie Outdoorstoffe einsetzen. Eben für alles was draußen Wind und Wetter ausgesetzt ist.

Dafür muss der Stoff besonderen Anforderungen gewachsen sein, er sollte:

  • Lichtecht und Farbecht
  • Wasserabweisend
  • Schmutzabweisend, Ölabweisend
  • Flammhemmend
  • Atmungsaktiv
  • Pflegeleicht und waschbar
  • Strapazierfähig und belastbar

Outdoorstoffe bieten UV-Schutz

Das Problem mit der UV-Strahlung:

Die UV-Strahlung der Sonne verursacht nicht nur Sonnenbrände, sondern auch Hautkrebs.

Die Lösung sind Outdoorstoffe:

Outdoorstoffe schützen gegen gefährliche UV-Strahlen. Ein Sonnenschirm oder ein Sonnensegel aus Outdoorstoff reduziert die Wirkung der gefährlichen UV-Strahlung enorm, wenn sie aus dem richtigen Stoff gefertigt wurden.
Die UV-Schutzwirkung eines Outdoorstoffes wird durch den UV-Schutzfaktor USF angegeben. Ein Stoff mit dem USF über 40 blockt mehr als 97,5 % der UV-Strahlung ab und bietet einen hervorragenden Schutz.
Wenn der USF unter 15 angegeben wird, dann ist der UV-Schutz nicht ausreichend.
Die Färbung und sog. UV-Absorber verbessern den Schutz.

Outdoorstoffe sind lichtecht

UV beständige Stoffe bieten nicht nur einen hervorragenden Schutz vor UV-Strahlung, sondern sind auch lichtecht. Lichtecht heißt, dass die Farben nicht verblassen, auch wenn Sie jahrelang der prallen Sonne ausgesetzt sind. Der Stoff vergilbt nicht und verändert auch nicht seine Struktur.
Nach der europäischen Norm DIN EN ISO 105-B02 werden acht Stufen der Lichtechtheit unterschieden – von der geringen Lichtechtheit (Stufe 1) bis zur hervorragenden Lichtechtheit (Stufe 8). Achten Sie bei Ihrem nächsten Kauf darauf.

Outdoorstoffe sind wasserabweisend oder wasserdicht

Die Outdoorstoffe sind nicht nur lichtecht und UV beständig, sondern zumindest auch wasserabweisend, oft sogar wasserfest.
Was sind wasserfeste Stoffe? Um die Dichtheit eines Stoffes zu messen, wird dieser dem Druck einer Wassersäule ausgesetzt. Falls es den Druck von einer mind. 800 mm hohen Wassersäule bedarf, um den ersten Wassertropfen durch die Stoffschicht „hindurch zu pressen“, wird von einem wasserdichten Material gesprochen. Gibt der Stoff auch dem geringeren Druck nach und lässt das Wasser durch, wird von einem wasserabweisenden Stoff gesprochen.  Bei einem Sonnensegel oder Schirm reicht in der Regel die Wasserdichtheit von 1 000 mm.

Es gibt mehrere Wege, einen Stoff wasserfest zu machen. Imprägnierung durch ein Spray, oder ein- oder beidseitige Beschichtung mit Kunststoff. Wasserdichtheit kann auch durch die Webart erreicht werden.

 

Derzeit umfasst unser Archiv für Outdoorstoffe Stoff-Empfehlungen folgender Firmen:

Bei jedem Stoff finden Sie eine kurze Charakteristik des Stoffs.

Sie können uns eine Preisanfrage schicken oder ein Anfrage oder Sie lassen sich ein kostenloses Stoffmuster zuschicken.

Viel Spaß beim Aussuchen.

 

Teilen: